Communiqué de presse: Merci Bernhard Pulver!

Delegiertenversammlung Grüne Kanton Bern

Die Grünen Delegierten verabschiedeten an der kantonalen DV ihren langjährigen Regierungsrat Bernhard Pulver mit minutenlangem stehendem Applaus. Weiter fällten die Delegierten die Parolen für die nationalen Abstimmungen: Stimmfreigabe für die Vollgeld-Initiative und Nein-Parole zum Geldspielgesetz.

An der Delegiertenversammlung verabschiedeten die Grünen Kanton Bern Bernhard Pulver offiziell. Als Kulturdirektor hat Bernhard Pulver wichtige Impulse gesetzt, als Erziehungsdirektor hat er Kontinuität in die Volksschule gebracht und als Vater des Berner Tagesschulmodells hat er Familien bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt. Die Delegierten dankten es ihm mit minutenlangem stehendem Applaus. Bernhard Pulver übergibt die Erziehungsdirektion im Juni an Christine Häsler, der es bei den Wahlen im März 2018 mit einem ausgezeichneten Resultat gelungen ist, den Grünen Regierungsratssitz zu verteidigen. Die Grünen wünschen der neuen Regierungsrätin Christine Häsler einen guten Start!

«Mit der Gabel die Welt verändern». Dies ist der Slogan der von den Grünen lancierten Fair-Food-Initiative, die im September zur Abstimmung kommt. Kilian Baumann, Biobauer und Grossrat, zeigt aufgrund der agrarpolitischen Herausforderungen der Schweiz die Notwendigkeit für die Initiative auf. Christine Badertscher, Präsidentin Grüne Oberaargau erklärte die Zusammenhänge der Initiative und fairer Produktion auch aus der Perspektive im globalen Süden.

Die Delegierten diskutierten an der DV auch die nationalen Vorlagen, die am 10. Juni zur Abstimmung kommen. Beim Geldspielgesetz folgten die Grünen Kanton Bern den Jungen Grünen und beschlossen die NEIN-Parole grossmehrheitlich mit 52 Nein zu 5 Ja-Stimmen und 8 für Stimmfreigabe. Kontrovers diskutiert wurde die Vollgeld-Initiative. Schlussendlich entschieden sich die Delegierten für die Stimmfreigabe. Zum Schluss verabschiedeten die Grünen Kanton Bern die Rechnung 2017.

Film zur Würdigung von Bernhard Pulver (Youtube)