Communiqué de presse: Grüne konnten WählerInnenanteil ausbauen

Grossratswahlen 2018

Die Grünen Kanton Bern haben 9.94 % Wähler/innenanteil im Kanton Bern und sind mit 14 Sitzen im Grossen Rat vertreten. Sie gratulieren den gewählten Grossrätinnen und Grossräten. Die drei Jungen Grünen Listen haben überall als beste Jungpartei abgeschnitten. Die Grünen bedauern, dass sie trotz gesteigertem WählerInnenteil einen ihrer Sitze nicht verteidigen konnten. In der neuen Legislatur werden sie sich für einen besseren Klimaschutz und die Stärkung der Lebensqualität im Kanton Bern einsetzen.

Die Grünen haben 9.94 % WählerInnenanteil und 14 Sitze im Kanton Bern erreicht. Die Grünen konnten ihren Anteil somit insgesamt leicht ausbauen und sind weiterhin die viertgrösste Fraktion. Insbesondere im Wahlkreis Thun konnten die Grünen ihren WählerInnenanteil um 2.5 % steigern. Die Grünen konnten mit 14 bisherigen GrossrätInnen in den Wahlkampf ziehen, welche alle wiedergewählt wurden. Der Verlust von einem Grossratssitz in der Stadt Bern ist aber schmerzhaft. Die Grünen werden die Resultate vertieft diskutieren und analysieren.

Der Verlust von einem Sitz ist betrüblich, da die Grünen Kanton Bern in der letzten Legislatur verschiedene Erfolge verbuchen konnten. So konnte der Leistungsabbau bei Krankenkassen-Prämienverbilligungen verhindert werden – aber ebenso gab es Erfolge aufgrund einer überzeugenden politischen Arbeit in den ökologischen Kernbereichen: so konnte dank einem breiten Bündnis eine Verbesserung des Kulturlandschutzes im Gesetz und auch ein Frackingverbot verankert werden. Auch die Verabschiedung des Energiegesetzes letzte Woche ist ein wichtiger Schritt in eine erneuerbare Energiezukunft.

Die Grünen Kanton Bern gratulieren ihren 14 gewählten Grossratsmitgliedern und wünschen ihnen viel Erfolg und Gelingen bei ihrer Tätigkeit im Grossen Rat. Die Wiederwahl von 14 Bisherigen ist der verdiente Lohn für die glaubwürdige politische Arbeit der Grünen Grossratsfraktion.

Die Grünen blicken auf eine sehr engagierte Kampagne im ganzen Kanton Bern zurück. Ein grosser Dank geht an die 191 Kandidierenden, die mit ihrem grossen Engagement zur äusserst hohen Präsenz der Grünen beigetragen haben. Einen wesentlichen Beitrag an die engagierte Kampagne haben die Jungen Grünen geleistet, die in den Wahlkreisen Thun, Emmental und Stadt Bern mit eigenen Listen angetreten sind.

In den Wahlkreisen Thun (1.3%), Emmental (2.2 %) und Stadt Bern (2.6 %), in denen die Jungen Grünen mit eigenen Listen angetreten sind, haben die Jungen Grünen als beste Jungpartei abgeschnitten. In allen weiteren Wahlkreisen haben Junge Grüne auf den Listen der Grünen kandidiert und insgesamt mit 62 Kandidaturen zum guten Resultat beigetragen. Die Grünen Kanton Bern freuen sich über das Engagement der Jungen Grünen.

Mit Blick auf das Gesamtergebnis sind die Grünen Kanton Bern erfreut über den Linksrutsch.

Die Grünen werden sich in der kommenden Legislatur für ihre Wahlversprechen einsetzen, namentlich für einen besseren Klimaschutz und die Stärkung der Lebensqualität im Kanton Bern. In den nächsten Monaten steht die Verteidigung der Sozialhilfe und das Engagement gegen Steuergeschenke für Grosskonzerne im Zentrum, nötigenfalls auch mit zwei Referenden.

Weitere Auskünfte:
Natalie Imboden, Co-Präsidentin Grüne Kanton Bern, 079 706 62 84
Jan Remund, Co-Präsident Grüne Kanton Bern, 079 917 15 29